Zwoote: Den Favorit ins Wanken gebracht

Nachdem die Zweitvertretung der Saalebiber bereits zwei Wochen zuvor den haushohen Favorit MFBC gehörig ins Schwitzen brachte, stand nun die Begegnung gegen den FC Rennsteig Avalance ins Haus. Die Rollen schienen erneut klar verteilt: Auf „Heim“-Seite der mit tschechischen Einkäufen gespickte Kader aus dem Thüringer Wald gegen die vermeintlich handzahmen Biber von der Saale.

Schon vor dem Spiel war die Devise klar: Der Favorit soll geärgert werden. „Antifloorball“, wie es Trainer Oskar Becker in der Kabine unmissverständlich klar machte. Der Plan lautete, tiefzustehen, disziplinierte Verteidigungsarbeit zu leisten und den Gegner mit gezielten Nadelstichen in Form schneller Konter zu überrennen.

weiterlesen