Auftakt in der Verbandsliga

Nach einem positiven Fazit vom Rennsteig Cup (4.Platz) und einem eher dürftigen Auftritt gegen die U17 Landesauswahl von Sachsen-Anhalt stand endlich der erste Spieltag in der neu gegründeten Verbandsliga an.

Zur Liga kurz ein paar Worte: Die Verbandsliga besteht dieses Jahr aus 15 Mannschaften welche zu drei 5er Staffeln aufgeteilt ist. Unsere 2.Mannschaft tritt in der Verbandsliga Ost Staffel III an. Hier treffen die Jungs und Mädels auf die Teams Partisan Connewitz,  SG Harzgerode/Großörner, Floorball Grizzlys Salzwedel und das Damenteam vom MFBC Grimma. Selbstformuliertes Saisonziel vom Trainerduo David Lachnit und Oskar Becker soll nicht weniger als ein PlayOff-Platz sein. Der Grundstein dafür wurde bereits am vergangenen Sonntag auf heimischen Parkett gegen Partisan Connewitz gelegt.

weiterlesen

Zeit für Punkte

Am Samstag steht für die USV Halle Saalebiber das zweite Heimspiel in der 1. Bundesliga auf dem Programm. Um 18:30 Uhr wird das Spiel gegen die hallevshamburgNordlichter vom ETV PiranHHas Hamburg angepfiffen. Und es sollen endlich die ersten Punkte in der Bundesliga her.

Das dies gegen den etablierten Erstligisten aus Hamburg nicht einfach wird, ist selbstverständlich. Aber dies ist es gegen kein Team in der ersten Liga für die Saalebiber.
Sollte es gelingen die Leistung aus dem Weißenfels-Spiel abzurufen, dann könnte die Überraschung möglich sein.
Doch dafür muss der gleiche Kampfgeist, die taktische Disziplin und auch Unbekümmertheit wie gegen den UHC über volle 60 Minuten an den Tag gelegt werden.

weiterlesen

Eine Niederlage die Mut macht

ZbNu1U6tUgCMGkb-eQfmzwosnFXRTdY96BHLOwQR7Ig,TX0kmbE7SVZTb2RbU-hSB-qNKDoZJPQdzD3OsOOYSW0
Foto: Andreas Weise – www.andreasweise-photographie.com

Eine „böse Lektion“ – so bezeichnete das Floorballmagazin die Niederlage der USV Halle Saalebiber am gestrigen Sonntag beim Rekordmeister UHC Sparkasse Weißenfels.
Ohne Zweifel, das Endergebnis von 17:4 ist mehr als deutlich und zeigt den Klassenunterschied zwischen den Saalebibern und Weißenfels auf. Doch diese Tatsache ist nicht sonderlich überraschend und war so vorher zu erwarten.

Die Saalebiber mussten gleich auf mehrere Spieler verzichten. Kapitän Stefan Raab und Alphabiber Thomas Osterland waren genau so nicht mit von der Partie wie Routinier Arwed Vogel und Neuzugang André Hinniger.
Dies bedeutete zum einen, dass die Biberlegende Steve Seidlitz seine Mannschaft noch einmal als Kapitän in der 1. Bundesliga auf das Feld führen durfte und zum anderen das erstmals in dieser Saison nur mit zwei Reihen agiert wurde.

weiterlesen

Saalebiber dürfen in Weißenfels antreten

2:18 – so lautete das Ergebnis des letzten Pflichtspiels zwischen den USV Halle Saalebibern und dem UHC Sparkasse Weißenfels. Dieses Duell fand hallevsweißenfelsvor zwei Jahren im Pokal statt und die Saalebiber waren noch zweitklassig.
Nun begegnet man sich im Oberhaus des deutschen Floorballs wieder, doch an der Ausgangslage hat sich nichts geändert. Weißenfels ist selbstverständlich der klare Favorit in diesem Duell.

Der UHC verfügt über eine gestandene Mannschaft aus vielen erfahrenen Spielern, jungen Nachwuchsspielern und werden durch internationale Topspieler ergänzt, die in den engen Situationen den entscheidenden Unterschied ausmachen.

weiterlesen