Heimauftakt gegen UHC Döbeln

Die ersten Spiele sind gespielt, nun geht es im dritten Spiel der Saison endlich auch im heimischen Biberbau los. Das Team um Steve Seidlitz und David Lachnit empfängt den UHC aus Döbeln und somit einen nicht ganz so leicht zu nehmenden Gegner.

Die vergangenen Spiele konnten die Saalebiber zwar oft für sich entscheiden, jedoch war es nicht immer leicht; man erinnere sich an das dramatische Last-Second-Tor in der vergangenen Spielzeit.
Nachdem unsere Herren einen nicht perfekten Start hingelegt haben, geht es nun darum, zu zeigen, dass sie dieses Jahr genauso schwer zu besiegen sind, wie letzte Saison.
„Eins ist von Anfang an klar: 3 Punkte gegen Döbeln müssen her!“, so Kapitän Kay Bläß.
„Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Samstag sollte uns dies auch gelingen. Da es sich um das erste Heimspiel der neuen Saison handelt und jeder Spieler weiß, welch mega Stimmung in unserem Biberbau durch unsere besten Fans der Welt herrscht, ist jeder Einzelne bis in die Haarspitzen motiviert und wird alles für die 3 Punkte geben!“, erzählt Kay motiviert.

Kommt also zahlreich am Samstag, den 22.09, um 18:30 in den Biberbau.
Wir erwarten euch!

Gleich doppelt gefordert

Dieses Wochenende starten die Saalebiber-Herren in die Saison 2018/2019 der 2. Bundesliga.
Direkt stehen zwei Auswärtsspiele an einem Wochenende an; Samstag müssen die Jungs um 18:00 gegen FC Rennsteig Avalanche punkten und schon am Sonntag stehen sie um 13:00 beim Donau Floorball Ingolstadt/Nordheim auf dem Parkett. Damit sind unsere Herren gleich zu Beginn gefordert und müssen zeigen, dass sie in dieser Saison erneut ganz vorne mitmischen wollen.
Um die gesetzten Ziele erreichen zu können hat das Team die letzten Monate viel investiert.
Steve Seidlitz über das Training in den vergangenen Monaten: „Wir haben strukturell gut daran getan uns an der Vorbereitung der Vorsaison zu orientieren. Somit haben wir zeitnah im Anschluss an die vorherige Spielzeit mit dem Training begonnen und in den vergangenen Monaten unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gesetzt.“ Seidlitz weiter: „Zusammenfassend muss man aber sagen, dass es diese Saison auf Grund von diversen Umständen nicht so reibungslos gelaufen ist wie letztes Jahr.“
Auf die Frage, wo er denn das Team zur Zeit entwicklungstechnisch sieht, antwortet Seidlitz optimistisch: „Vor dem ersten Spiel ist so eine Einschätzung natürlich immer schwierig. Und egal wie sie ausfällt wird sie unter Umständen durch Leistung und Ergebnisse relativiert. Ehrlicherweise sehe ich die Verfassung des Teams nicht so gut wie in den Hochzeiten oder gar zum selben Zeitpunkt der letzten Spielzeit. Aber als Trainer ist man ja von Grund auf kritisch. Trotzdem ist das Potential vorhanden am Wochenende ansprechende Leistungen zu bieten und zu punkten.“

Dann wünschen wir dem Team und dem Trainergespann Seidlitz/Lachnit maximale Erfolge und gratulieren Steve Seidlitz herzlichst zum heutigen Geburtstag.

Überholen ohne Einzuholen

dscf7197Spätestens nach der fulminanten Abschlussfeier muss auch der letzte Saalebiber einsehen, dass die Saison 2014/2015 Geschichte ist.
Die sportlichen Messen sind schon längst gelesen und dementsprechend ist auch etwas Ruhe bei der Berichterstattung eingekehrt, aber zum Glück gibt es ein unschlagbares Instrument, um das Sommerloch mit journalistischen Ergüssen etwas zu füllen – der Saisonrückblick.
Die perfekte Gelegenheit, um noch einmal all das zu erzählen, was bereits während der Saison berichtet wurde und am Ende lügt man sich mindestens so viel selbst in die Tasche, um möglichst ein positives Fazit ziehen zu können.
Dieser Tradition verschließen sich natürlich auch die USV Halle Saalebiber nicht, aber im Gegensatz zur Konkurrenz gibt es bei uns selbstverständlich nur die ungeschönte Wahrheit zu lesen.

weiterlesenÜberholen ohne Einzuholen