Neues aus dem Biberbau

1 Tag vergangen

Am Sonntag fand der zweite Spieltag der Saalemädels (U17 Juniorinnen) in Jena statt. Die Spielgemeinschaft wird durch die Biberetten/Jungbiber Jette, Emma, Svenja, Klara, Effi und Liselotte unterstützt. Im ersten Spiel gegen die @floorfighters konnten die Mädels nicht an den vorangegangenen Spieltag anknüpfen und verloren es 8:2. Das zweite Spiel gegen die @berlinrockets verlief deutlich besser für die Saalemädels und sie konnten mit 21:3 das Spiel für sich entscheiden. Wir freuen uns auf den nächsten Spieltag in Berlin, am 19. März und natürlich auf die DM am 13. und 14. Mai in Jena. mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

3 Tage vergangen

0:1 – 2:1 – 2:4 – 4:4 – 5:5 – 10:6 – „Werbung für den Floorball-Sport“„Life is a rollercoaster“ – das wusste schon Sänger Ronan Keating in seinem gleichnamigen Song aus dem Jahr 2000. Und ähnlich verhielt es sich am Samstagabend auch um die Gefühlslage der 130 anwesenden Zuschauer in der Universitätssporthalle Selkestrasse. Am Ende setzten sich zwar die gastgebenden Saalebiber mit 10:6 gegen die USV TU Dresden durch, doch nahmen die Lochballer ihre Anhänger zwischendurch mit auf eine Gefühlsachterbahn.Im siebten Hauptrundenspiel der laufenden Saison erarbeiteten sich die Biber ab dem Auftaktbully zwar zunächst eine optische Überlegenheit, brachten den Ball jedoch nicht im Gehäuse der Sachsen unter. Und so kam, was kommen musste – die Gäste in Person von Felix Pfeiler gingen in der elften Minute mit 1:0 in Führung. Die Biber zeigten sich davon unbeeindruckt, setzten ihre Angriffsbemühungen fort. Setzte Daniel Baumgärtner in der 13. Minute das Spielgerät noch kurz über die Latte, zeigte sich Linus Böckel kurz darauf zielsicherer und netzte zum Ausgleich ein – und nur 13 Sekunden später schoss Janosch Fuchs die Hausherren erstmalig in Front, mit einem 2:1 ging es in die erste Pause.Und aus der kamen die Sachsen zielstrebiger und effektiver. Binnen sechs Minuten drehten die Mannen um Kapitän Raphael Thiele die Partie durch drei Treffer zu einem 4:2-Vorsprung, 70 Sekunden später sorgte Böckel mit seinem zweiten Tor des Abends für den Anschluss der Hausherren – um vier Minuten später mit seinem nächsten Treffer das Duell auszugleichen und wieder auf Anfang zu setzen. Doch kaum waren die Gefühlsregungen wieder auf Normalzustand, schoss Dresdens Philipp Göbel seine Farben erneut in Front, Thomas Osterland sorgte mit dem fünften USV-Treffer sechs Sekunden vor der zweiten Pausensirene für den viel umjubelten 5:5-Ausgleich. Ein Hoch auf Herztabletten und Beruhigungsmittel!Im Schlussabschnitt brachte Linus Böckel mit seinem vierten Torerfolg der Partie das Team von Head Coach Marco Gipser wieder in Führung. Ein Vorsprung, der fortan Bestand haben sollte, nachdem die Biber ihre sich im Anschluss bietenden Überzahlsituationen konsequent nutzten. Vincent Bachmann (46.) und Thomas Osterland (48.) erhöhten jeweils im Powerplay auf 8:5, Dresdens Michael Kubik machte in der 51. Minute das halbe Dutzend Treffer der Gäste voll. Malte Rielinger netzte sechs Minuten vor Abpfiff zum 9:6 ein, den Schlusspunkt setzte Osterland in der 56. Minute mit dem „Kastentreffer“ zum 10:6-Endstand. „Es war ein extrem spannendes und physisch hartes Spiel“, so Dresdens Kapitän Raphael Thiele nach der Partie. „Das war Werbung für den Floorball-Sport.“ Ähnlich äußerte sich auch Biber-Kapitän Fabian Baierl.„Es war ein intensives Spiel mit einer geilen Stimmung“ so Halles Nummer 11. „Ich bin froh, dass wir es endlich mal geschafft haben, auch ein geiles letztes Drittel zu spielen.“In der Tat machten die Biber dank eines 5:1-Schlussabschnittes den Sieg gegen die Sachsen perfekt und revanchierten sich somit für die 4:5-Overtime-Niederlage in der sächsischen Landeshauptstadt Anfang Oktober. Schlussendlich setzten sich die Saalebiber im 15. Pflichtspielduell gegen die USV TU Dresden seit 2007 zum elften Mal durch, zum dritten Mal schickte man die Sachsen zweistellig von der Platte. Nach ihrem dritten Saisonsieg, bei dem sich Linus Böckel (vier Treffer) und Thomas Osterland (drei Tore, eine Vorlage) als besonders punktehungrig erwiesen, stehen die Biber nun mit elf Zählern auf Rang vier, nur zwei Zähler hinter den den zweitplatzierten Leipzigern vom SC DHfK Floorball – dem nächsten Gegner, der am 19.02. in den Biberbau reisen wird. (Jy) mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

5 Tage vergangen

⚔️ 7. Spieltag🗓 28.01.2023🕓 18:30📍 Selkestraße 7, 06120 HalleEs ist soweit – wir begrüßen euch herzlichst zum ersten Heimspiel des Jahres 2023! Mit TU Dresden erwartet und ein Gegner, der zu allem in der Lage ist. Dies konnten wir bereits in der Hinrunde bei der 5:4 Niederlage in Verlängerung spüren. Doch nun wollen wir im Biberbau vor den eigenen Fans die Rechnung begleichen und gehen dafür mit einem guten Gefühl vom letzten Spieltag in die Partie!Kommt vorbei – nehmt Freunde und Familie mit und verpasst nicht euer Abendprogramm zu leckerem Essen und Trinken!Für alle, die es nicht in die Halle schaffen, gibt es auf twitch einen Livestream! mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

5 Tage vergangen

Ergebnisse vom WochenendeEtwas verspätet präsentieren wir euch nun noch die Ergebnisse des vergangenen Wochenendes! Tätig waren die U11 und U13. Dabei musste die U11 in der Meisterrunde ähnliches wie am Wochenende davor erleben – zu selten belohnt, für die Anzahl an Chancen.So stehen am Ende leider zwei Niederlagen zu Buche.Währenddessen befindet sich auch die U13 in der Meisterrunde und konnte dabei einen guten Start hinlegen. Mit einem Sieg aus zwei Spielen steht man aktuell auf dem 3. Tabellenplatz. Weiter so! mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

2 Wochen vergangen

Am vergangenen Samstag stand für die USV Halle Saalebiber die erste Partie 2023 auf dem Programm, das sechste Saisonspiel führte die Mannschaft von Head Coach Marco Gipser nach Potsdam. Gegen die gastgebende Floorball Family vom FBC Havel, die man bereits zum Auftakt der Spielzeit 2022/23 im Biberbau mit 12:5 besiegen konnte, wollte die USV Halle e.V.-Vertretung nach zuletzt vier Niederlagen in Serie einen erfolgreichen Start ins neue Jahr hinlegen.Ein Unterfangen, das nach gerade einmal 34 Sekunden einen ersten Dämpfer erhielt. Anton Sehorcz (Foto, links) netzte zur frühen Führung für die Gastgeber ein, die Halle Top-Scorer Linus Böckel fünf Minuten später jedoch mit dem Ausgleichstreffer egalisieren konnte. Zur Drittelhälfte dann eine kurzzeitige Tiefschlafphase der Biber, durch einen Doppelschlag binnen 22 Sekunden zog der FBC auf 3:1 davon. Im Anschluss der USV wieder hellwach, mit drei Treffern in den letzten vier Minuten des ersten Abschnitts drehten die Händelstädter die Partie und sorgten für eine 4:3-Pausenführung.Im Mitteldrittel egalisierten die Hausherren in der 25. Minute zunächst das Spiel, um zwölf Minuten später erneut mit zwei Toren im Hintertreffen zu liegen. Jeff Klemm (34., in Überzahl) und Daniel Baumgärtner (37., Foto), mit seinem 150. Punkt im 150. Spiel seit Erfassung der Statistiken im Jahr 2013, brachten die Biber mit 6:4 in Front, gleichbedeutend mit dem zweiten Pausenstand.Im Schlussabschnitt erhöhte Jonas Knofe auf ein scheinbar sicheres 7:4 (49.), ehe es noch einmal spannend bis zur (fast) letzten Sekunde werden sollte. Noch dreieinhalb Minuten waren zu spielen, als Tim Kursawe für den FBC auf 5:7 verkürzen konnte. Eine anschließende Strafzeit gegen Potsdam ließen die Biber ungenutzt, mit einer Auszeit 25 Sekunden vor dem Abpfiff sollte Ruhe und Sicherheit ins Spiel, der Vorsprung über die Zeit gebracht werden. Und wie schon zu Beginn der Partie war auch dieses Unterfangen von kurzer Dauer, nur zwei Sekunden nach Wiederbeginn gelang Anton Sehorcz mit seinem zweiten Treffer des Abends der 6:7-Anschluss aus Sicht seiner Farben – es sollte der Schlusspunkt bleiben.Am Ende setzten sich die USV Halle Saalebiber knapp mit 7:6 gegen den FBC Havel durch und stehen nach ihrem zweiten Saisonsieg nach sechs Partien mit acht Zählern auf Tabellenrang vier. Die nächste Chance auf Punkte bietet sich dem USV in elf Tagen, am 28.01. ist der USV TU Dresden -Floorball- zu Gast in der Unisporthalle Selkestraße. (Jy) mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

2 Wochen vergangen

Ergebnisse vom WochenendeAm Samstag waren beide Herrenteams um Einsatz. Die 1. Mannschaft war in Potsdam gegen die Mannschaft von Floorball Family gefordert. Dabei konnten die Saalebiber wichtige drei Punkte mitnehmen. Somit rutscht man in der Tabelle an Havel vorbei auf den 4. Platz.Die Zwoote empfing zu Hause die Zweite vom Mitteldeutscher Floorball Club – MFBC. Krankheitsbedingt trat man mit knapp zwei Reihen an und lief von Beginn an hinterher. Trotz aufopferungsvollen Kampf stand am Ende ein deutliches 2:19 auf der Anzeigetafel.Am Sonntag bestritt dann die U11 ihre ersten Spiele der Meisterrunde. In beiden Spielen hatte man jederzeit die Chance auf einen Sieg, doch die Chancen wurden zu selten genutzt. So konnte leider nur 1/6 Punkten mitgenommen werden und man blickt bereits mit Zuversicht auf die nächsten Spiele! mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

2 Wochen vergangen

Am 15. berichten wir über die am 14. erzielten 13 Tore…Wer sich jetzt über die kryptische Headline wundert: Heute ist der 15. Januar, gestern duellierten sich die USV Halle Saalebiber in einer mit 13 Treffern torreichen Partie mit der Floorball Family vom FBC Havel und setzten sich am Ende knapp mit 7:6 durch. Good job boys (y) mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

2 Wochen vergangen

Heimspiel der Zwooten!Wer heute Abend noch nicht vor hat, der kann gerne zum Spiel unserer Zweiten Mannschaft in den Biberbau kommen! Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen und des Spieltages der 1. Herren in Potsdam kann das Team nicht auf alle Spieler zurückgreifen und ist deswegen auf Support von den Rängen angewiesen! mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

3 Wochen vergangen

⚔️ 6. Spieltag🗓 14.01.2023🕓 18:00📍 Bellavitestraße 1, 14480 PotsdamHerzlich Willkommen zur Rückrunde! Am Samstag startet das Team um Headcoach Gipser ins neue Spieljahr, ebenso wie in die Rückrunde.Für die Jungs geht es zum FBC Havel nach Potsdam. Nach zuletzt schwächeren Auftritten will die Mannschaft nun, ähnlich wie im Hinspiel, mit einem Sieg wieder in die richtige Spur finden! mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook

3 Wochen vergangen

USV Halle Saalebiber mehr lesenweniger lesen
Zu Facebook