Alles zur neuen Saison – Von alten, neuen und „neuen“ Gesichtern

Ihr habt vor lauter Beiträgen den Überblick verloren und wollt noch mal kompakt wissen, was sich alles bei dem 1. Team der USV Saalebiber getan hat? Dann bekommt ihr hier nochmal eine Zusammenfassung und vielleicht auch einige neue Information.

Good bye 2. Bundesliga – wie wir sie kannten

Jahrelang stand eines fest: es gibt eine 1. und zwei 2. Bundesligen im deutschen Floorballgeschäft. Doch das ist nun anders. Die 2. Bundesliga gibt es nun in dreifacher Ausführung. Begründet wurde diese Umstrukturierung, um auf (coronabedingte) Spielausfälle flexibler reagieren zu können und aufgrund der nicht stattgefundenen Aufstiegsspiele möglichst niemanden zu benachteiligen.

Dadurch sind die Ligen aber auch kleiner geworden. Während Staffel Nord/West und Süd/West nur noch 5 Teams umfassen, kommen unsere Biber mit der Staffel Ost und 7 Teams annähernd auf die gleiche Spielanzahl wie zuvor. Soweit bekannt, soll diese Struktur auch in den folgenden Jahren beibehalten werden.

Neue Spieler – aus der Jugend, von der Trainerbank und aus dem Ausland

Beginnen wir mit unserem Neuzugang aus dem hohen Norden. Wir alle kennen ihn noch – Olli Myllys, der nordeuropäische Importschlager der Saalestädter ist nach 1-jähriger Abstinenz zurück. Von 2016 bis 2019 spielte er 3 Saisons für die Saalebiber. Nach einem Jahr in seiner finnischen Heimat, zog es ihn erneut in seine Wahlheimat nach Halle, um nun als Spielertrainer zu agieren. Willkommen zurück!

Doch Olli bringt auch gleich gleich zwei „neue“ Spieler mit. Pascal Reichert (Torhüter) und Janosch Fuchs (Angriff) trainierten im Sommer mehrere Wochen bei finnischen Erst- und Zweitligisten und bringen sicherlich reichlich neuen Input mit.

Und auch ein weiteres bekanntes Gesicht wird sich in den Reihen der 1. Herrenmannschaft wiederfinden. Letztes Jahr noch Head-Coach, will es Steve Seidlitz noch einmal als Spieler wissen. Aus zuverlässigen Quellen lässt sich sagen, dass der ehemalige Trainer ordentlich Kilometer geschrubbt hat, um in Form zu kommen. Wir sind auf die Resultate gespannt. Auch du – willkommen zurück auf dem Spielfeld.

Und selbstverständlich wird auch neues, frisches Blut den Kader verstärken. So haben es Tim Alscher (Torhüter), Corvin Schumann (Verteidigung), Fabian Lauch (Angriff), Max Fallei (Angriff) und Artur Kempe (Angriff) aus der eigenen Jugend in den Kader der 1. Mannschaft geschafft. Nach einer schweißtreibenden Saisonvorbereitung habt ihr
euch den Platz im Kader redlich verdient!

Allen ehemaligen Spielern aus der letzten Saison der 1. Mannschaft wünschen wir an dieser Stelle nochmals viel Erfolg bei ihren neuen sportlichen Herausforderungen und Werdegängen.

Corona, Pokal und 1. Saisonspiel – der Floorball rollt wieder!

Coronabedingt werden die Spiele(r) nicht von der gewohnten Zuschauerkulisse zehren können. Stand heute dürfen aber immerhin 40 Fans in den Biberbau. Vielleicht werden es ja in der Saison noch ein paar mehr. Relevant ist das alle mal, denn ab diesem Wochenende rollt der Floorball wieder über das Parkett.

Wenn einem nicht das Freilos gewunken hat, dann startet die Saison für gewöhnlich mit einem Pokalspiel. Für die Saalebiber im Form eines Heimspiels und damit im altehrwürdigen Biberbau. Diesen Samstag (12. September) startet die Saison gegen die Baltic Storms aus Kiel. 19 Uhr wird das Spiel angepfiffen. Für alle die keinen der begehrten Plätze ergattern konnten, wird es wieder ein Livestream geben.

Und auch das erste Saisonspiel lässt nicht lange auf sich warten. Am 19.09. geht es bereits gegen das bekannte SCS Berlin aus der Vorsaison.

Ansonsten wird die neue Saison mit dem FBC Havel und der TSG Füchse Quedlinburg auch neue Mannschaften mit sich bringen.

Mal sehen, was diese Saison sonst noch alles so bereithalten wird

Name für das Maskottchen gesucht

Auf der Saisonabschlussfeier wurde bereits unser neues Saalebiber Maskottchen präsentiert. Dem kleinen Kerlchen fehlt nur noch ein Name.

In den sozialen Netzwerken haben wir dazu aufgerufen uns Vorschläge zukommen zu lassen. Zahlreiche Namen haben uns erreicht. Wir haben eine kleine Vorauswahl getroffen und die 4 besten Vorschläge herausgesucht. Über diese könnt ihr nun abstimmen. Die Auflösung werden wir euch über die üblichen Kanälen am kommenden Sonntag präsentieren.

Zur Umfrage

Der Head Coach steht fest

©Foto Faust

Nachdem wir die Rückkehr von Olli Myllys veröffentlicht haben, können wir euch heute auch schon das neue Trainerteam für die kommende Saison vorstellen. Federführend wird David Lachnit in die Position des Head Coachs rücken. Unterstützung soll er aus dem Land des amtierenden Weltmeisters von Olli Myllys erhalten. Letzterer wird jedoch weiterhin auch auf dem Feld aktiv bleiben und somit als Spielertrainer fungieren.

David Lachnit ist bereits seit 2005 Mitglied in unserer Sektion. Er hat den Nachwuchs durchlaufen und ist auch selbst Trainer verschiedener Jugendmannschaften gewesen. Im Herrenbereich spielte er erfolgreich für die 1. und 2. Herrenmannschaft. Er bekleidete in der Vergangenheit das Amt des sportlichen Leiters und kennt somit auch die Arbeit der Sektionsleitung. In den letzten vier Jahren trainierte er die 1. Herrenmannschaft gemeinsam mit Steve Seidlitz und ist somit bestens mit der Aufgabe vertraut. David ist für uns die ideale Lösung, er kennt vom Jugend- bis zum Herrenbereich alle Spieler, ist im Vereinsleben fest involviert und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz.

Wir sind froh, dass uns David weiterhin als Trainer erhalten bleibt und wünschen eine erfolgreiche Saison!

Finnisches Comeback

©Foto Faust

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, als sich Olli Myllys vor Standing Ovations nach drei Saisons vom halleschen Publikum verabschiedete. Uns allen war er ans Herz gewachsen und auch er hat an Halle sichtlich Gefallen gefunden. So hat er sich sogar die Silhouette der Stadt, in Form einer Tätowierung, auf der Haut verewigt und blieb stets im engen Kontakt mit uns. Der robuste Verteidiger wird wieder in der Abwehr für Ordnung sorgen und uns wertvollen Input für unser Spiel liefern.

Pflichtspielbilanz von Olli Myllys (2016-2019)

  • 40 Spiele, 15 Tore (zwei in Überzahl, vier zum Sieg, vier Doppelpacks), 6 Vorlagen (eine in Über-, zwei in Unterzahl), 16 Strafminuten
  • Myllys wurde „statistisch“ jedes Jahr besser:
  • 2016/17: 4 Tore, 2 Assists, 16 Spiele –> 0,38 Pkt / Spiel
  • 2017/18: 5 Tore, 3 Assists, 13 Spiele –> 0,62 Pkt / Spiel
  • 2018/19: 6 Tore, 1 Assist, 11 Spiele –> 0,64 Pkt / Spiel

Wir freuen uns Familie Myllys ab August wieder in unserer wunderschönen Saalestadt begrüßen zu dürfen und wünschen eine erfolgreiche & verletzungsfreie Saison!

©Foto Faust

Tervetuloa takaisin, Olli!