Biber hüpfen hoch hinaus und versetzen Türme

Die U17 hat es gepackt. Konnte man sich zum Training nur noch per Videokonferenz sehen, erledigte man dennoch fleißig Trainingsziele. Als Ziel wurde ausgerufen, bis Weihnachten symbolisch einmal auf den Mount Everest zu springen. Nun hatte man so viele Burpees (1 Burpee = 1 Meter) innerhalb der Mannschaft geschafft, dass man sowohl den Sprung hinauf als auch hinab schaffte. Mit insgesamt über 18.000 hochgesprungenen Metern setzte die U17 eine Marke und ist damit die erste Floorballmannschaft, die den symbolischen Aufstieg, auf den höchsten Berg der Welt, ohne externe Sauerstoffversorgung geschafft hat.

Doch damit nicht genug, erledigte man mit zusätzlich absolvierten Liegestützen (1 Liegestütz = Durchschnittsgewicht eines Spielers) noch eine weitere Herausforderung und drückte mit den gesammelten Stemmleistungen durch die Liegestütze das Gewicht des Roten Turms metaphorisch in die Luft. Die erreichte Gesamtstemmleistung der Mannschaft lag bei über 3000 Tonnen. Eine wahnsinnige Mannschaftsleistung neben dem Feld. Wenn ihr beim nächsten Umzug also Verstärkung braucht, wir versetzen auch Türme!

Natürlich keine Challenge ohne Einsatz, das Trainerteam wettete dagegen und verlor haushoch, deshalb auch ein “elefantastisch” hoher Wetteinsatz.

Abgang auf der Trainerposition

Steve Seidlitz ist bereits seit 1999 Vereinsmitglied beim USV Halle e.V.  Über 17 Jahre jagte er selbst dem Floorball als aktiver Spieler von den Jugendmannschaften bis hin zu den 1. Herren hinterher. Vor vier Jahren hing Steve den Schläger nach einer erfolgreichen Floorball-Karriere an den Nagel und stand fortan als Headcoach hinter der Bande. Er drückte dem Team mit seiner akribischen Art seinen Stempel auf und führte ein gänzlich neues Spielsystem ein. Die Arbeit sollte Früchte tragen. Gleich in der ersten Saison 16/17 führte er die Mannschaft mit dem Erreichen des 2. Tabellenplatzes erfolgreich in die Playoffs. Im Jahr darauf gelang dies erneut – mit beeindruckenden 12 Siegen und nur einer Niederlage in der Verlängerung wurde sogar die Staffelmeisterschaft errungen. Dass die Biber eine etablierte Spitzenmannschaft der 2. Bundesliga sind, wurde auch in den letzten beiden Spielzeiten mit dem Erlangen des Bronzeplatzes bewiesen. Hinzu wurde die schrittweise Verjüngung des Kaders maßgeblich von Steve vorangetrieben. Leider gab es aufgrund der weltweiten Corona-Krise, in diesem Jahr, kein großes Saisonfinale, um einen gebührenden Abschluss zu finden.

So mussten wir mit großem Bedauern seine Entscheidung, das Traineramt niederzulegen, hinnehmen. Mit ihm verlässt uns ein Freund, welcher sich auch neben dem Feld stets mit den Saalebibern identifiziert hat und neben Vorstandsarbeit auch den Nachwuchs tatkräftig unterstützte. Wir schwelgen heute noch gern in Erinnerung an die berühmt berüchtigte Fahrt der White Pearl, einer eindringlichen Brandrede an die 1. Floorball Bundesliga aus dem Pool heraus und als noch bis tief in die Nacht das „Seidlitz Wonderland“ durch Hamburgs Straßen schallte. „Spielt Musik!“

Wir bedanken uns für all die wunderbaren Jahre, in denen er jede Menge Herzblut in den Verein gesteckt hat, und wünschen Stevie „Wonder“ Seidlitz nur das Beste für die Zukunft.

© Foto Faust

Wichtige Information zum Heimspiel am 14.03.2020

Hallo liebe Biberfans, 

leider müssen wir euch mitteilen, dass wir uns aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus in der Verantwortung sehen, die nötigen Sicherheitsvorkehrungen für das kommende Heimspiel am 14.03.2020 zu treffen.

Somit bitten wir euch:

Kommt am Samstag nicht in den Biberbau, unterstützt uns vor dem Fernseher, Tablet, Handy am Livestream!

Wir versuchen unseren Livestream zu optimieren und mit einem Live-Kommentar auszustatten. Gerne gehen wir dabei auf eure Kommentare und Fragen ein! 

Hier der Link zu unserem You-Tube-Kanal – dort findet ihr den Livestream: https://www.youtube.com/channel/UCmsYlxmW0MbdOVEklSfWTzg

Wir werden aus hygienischen Gründen keinerlei Verpflegung im Biberbau anbieten. Alle Gäste, die am Samstag doch den Weg in den Biberbau finden, werden nur mit einem ausgefüllten Gesundheitsfragebogen in die Halle gelassen. Diesen werden wir aus Sicherheitsgründen 4 Wochen aufbewahren.

Hier der Gesundheitsfragebogen der Stadt Halle (Saale) zum Download: Gesundheitsfragebogen Veranstaltungen

ACHTUNG!!! Wir behalten uns vor, den Zugang zur Halle zu verweigern, wenn die Anzahl der Gäste zu groß wird. Bitte verfolgt zusätzlich die aktuellen Meldungen auf unseren Vereinsseiten, da sich die Situation aktuell täglich ändert.

Eine Sache möchten wir abschließend noch sagen: Ihr seid uns das Teuerste und Wichtigste überhaupt und wir ergreifen diese Maßnahmen, um euch zu schützen. Wir haben uns die Entscheidung, auf eure Unterstützung zu verzichten, nicht leicht gemacht, möchten aber unserer Verantwortung in dieser Krise gerecht werden und unseren Teil dazu beitragen.

Wir bitten euch um euer Verständnis und sagen vorweg herzlichen Dank dafür. 

Bleibt gesund und munter 

Eure USV Halle Saalebiber 

Biber bei der „Eisenbahn“

Auch wenn der Weihnachtsmann bekanntlich erst am 24. Dezember die Geschenke verteilt, so war in Halle-Ost, bei der Wohnungsbaugenossenschaft „Eisenbahn“ e.G., bereits letzte Woche Bescherung. Stellvertretend nahm die Mitarbeiterin Frau Jacob das noch druckfrische Mannschaftsposter entgegen, welches ab sofort die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle schmücken wird.