Vorschau Wochenende

Am bevorstehenden Wochenende gibt es wieder Floorball pur bei unseren Saalebibern. Die U11, die U17 und die 2. Herrenmannschaft dürfen jeweils in der Ferne ran. Unsere 1. Mannschaft hat im Heimspiel mit dem Absteiger aus der 1. Floorball Bundesliga einen richtig dicken Brocken vor sich. Wir wünschen allen Teams bestes Gelingen und drücken kräftig die Biberdaumen.

Samstag, 17.11.2018

Regionalliga U17 in Dresden
10:00 Unihockey Igels Dresden – USV Halle Saalebiber
11:30 USV Halle Saalebiber – UHC Weißenfels

Regionalliga U11 KT in Wernigerode
11:40 USV Halle Saalebiber II – Floorball Grizzlys Salzwedel
13:20 Red Devils Wernigerode II – USV Halle Saalebiber II

2. Floorball Bundesliga im Biberbau
18:30 USV Halle Saalebiber – Floorball Schriesheim

Sonntag, 18.11.2018

Regionalliga Herren in Schkeuditz
13:30 Mitteldeutscher Floorball Club II – USV Halle Saalebiber II

Alle Spiele, alle Tore gibt es auf unserer Website unter: >>> Spielplan

Bild: FOTO FAUST GmbH

Schatten, explosives Licht und Kreide

Zwei Seiten prägten den Saisonauftakt der U17 am vergangenen Sonnabend in Halle-Lettin.

Im ersten Spiel gegen den SC DHfK Leipzig hinkte man seinen eigenen Erwartungen, gegen allerdings sehr spielstarke und in der Breite gut aufgestellte Sachsen, deutlich hinterher.

Aufgrund der Verletzung von Stammgoalie Tom Hampel, feierte Jan Trappiel sein Debüt im Tor. Die noch ungewohnte Rolle sah man ihm teilweise an, aber die mit der Zeit einkehrende Routine wird ihm helfen, seine guten Trainingsleistungen auch in den Punktspielen abrufen zu können.

Im ersten Drittel konnten die Biber noch Schritt halten und die jeweilige Leipziger Führung ausgleichen, aber im zweiten und dritten Spielabschnitt bauten die Spieler des Sportclubs der Deutschen Hochschule für Körperkultur kontinuierlich ihren Vorsprung aus. Am Ende stand ein etwas ernüchterndes 6:10 auf der Anzeigetafel.

Wer aber dachte, dass die Hallenser nun die Köpfe hängen lassen, wurde später eines Besseren belehrt und unterschätzt womöglich die Bibertugenden. Fehler wurden durch Coach Marco Gipser gründlich analysiert und aufgearbeitet, neue taktische Vorgaben ausgeklügelt. Dann ging es im zweiten Spiel gegen die Black Wolves vom PSV 90 Dessau – den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer, welchem bisher drei Siege aus drei Spielen gelangen. Neu im Tor konnte sich nun Defensiv-Spieler Hannes Wiedemann beweisen, was er später auf ungewohntem Terrain auch exzellent tat.

Die Biber zündeten im ersten Drittel, und damit bereits 58 Tage vor Silvester, ein regelrechtes Feuerwerk ab. Nach Toren von Janosch Fuchs (2), Luca Jäckel (1), Laurence Kubusch (3) und Neubiber Jannik Nitsche (1), stand es nach den ersten 15 Minuten 7:0!!!!!! Dem Dessauer Goalie flogen die Bälle nur so um die Ohren, besonders hervorzuheben ist das schöne Volleytor von Laurence nach Vorlage von Jannik.

Da wir aber nicht beim Tischtennis sind, wo dieses Ergebnis mit einem KO gleichzusetzen wäre, ging es folglich noch in die nächsten beiden Drittel. Dort trugen sich, neben Anton Ebensing (1), Vincent Bachmann (1) und erneut Janosch Fuchs (1) auch noch Max Fallei (1) in die Torschützenliste ein. Dabei wollte Anton an die schönen Tore im ersten Drittel anknüpfen und versenkte den Lochball natürlich ebenfalls sehenswert volley in den Maschen.

Am Ende gewannen die Biber hochverdient mit 11:3 und schickten die schwarzen Wölfe mit viel Kreide zum Verdauen zurück nach Dessau.

Ebenfalls großen Anteil an dieser Spitzenleistung hatten Ben Niclas Weise, Silas Rissel, Corvin Schumann, Fynn Retzlaw, Artur Kempe und Nils Oheim.

Das Team ist heiß und brennt bereits jetzt auf den nächsten Spieltag am 17. November in Dresden.

(geschrieben von Jan Zemski-Fuchs)

Kategorien U17

Auftakt und Heimspieltag U17

Am kommenden Samstag startet als vorletzte Bibermannschaft unsere U17 in die neue Saison. Nach schier endlosen Wochen und Monaten geht es nun für die größten Jungbiber auch endlich um Punkte – entsprechend heiß und motiviert ist das Team um Trainergespann Marco Gipser und Malte Rielinger. Saisonziel ist ganz klar das Erreichen der Playoffs, welche im letzten Frühjahr um Haaresbreite, nur wegen einer minimal schlechteren Tordifferenz, verpasst wurden.

 

Gestartet wird gleich mit einem Doppel-Heimspieltag in der Sporthalle Lettin. Um 10.00 Uhr ist Anbully gegen unseren altbekannten Nachbarn aus der Messestadt, den SC DHfK Leipzig. Abgeschlossen wird der Spieltag dann um 14.00 Uhr, mit dem Match gegen einen weiteren Dauerrivalen, den Black Wolves vom PSV 90 Dessau. Während es für Leipzig ebenfalls das erste Saisonspiel ist, konnten die Dessauer am letzten Wochenende ihre beiden Auftaktspiele bereits gewinnen.

 

Spannung ist also garantiert. Kommt zahlreich vorbei und peitscht mit der berühmt berüchtigten biberstarken Stimmung unser Team zum Sieg. Lasst uns die Wölfe heulend nach Dessau und die Leipziger zurück an die Pleiße schicken.

 

geschrieben von Jan Zemski-Fuchs

Kategorien U17

Auserwählte Nachwuchsbiber

Das IFF-Wochenende nutzten zahlreiche Auswahlmannschaften für ein Trainingslager. Die U17-Nationalmannschaft versammelte sich für drei Tage unter U17-Coach Philipp Lehmann in Lübeck. Drei unserer U17-Spieler waren eingeladen, um diesen von ihrer Weiterentwicklung zu überzeugen. Während der Magdeburger Jannik Nitsche in dieser Saison erstmalig in unserer U17 mitspielt, gehören der Harzgeröder Laurence Kubusch und Janosch Fuchs schon zum Biberstamm.

Zeitgleich fand in Harzgerode das Trainingslager der U15 Landesauswahl Sachsen-Anhalt statt. Mit Jonas Knofe, Franz Schnelle, Moritz Fuchs und Jakob Agit standen gleich vier Nachwuchsbiber im Aufgebot von Landesauswahltrainer Gunnar Sauer.